UnternehmenLeistungenTätigkeitsbereicheDownloadsKontakt
ImagevideoZu Schwimmbad und ThermeImpressumAGB / EKBRechtliche Hinweise
2018 © GWT GmbH
Unternehmen
UnternehmensgründungManagementsystemJobs
Leistungen
PlanungFertigungLeistungsumfang
Tätigkeitsbereiche
AbwasserIndustrieTrinkwasserWärmetechnikEMSRServiceChemie
Downloads
DatenblätterZertifikate

TrinkwasserTrinkwasser

Leben & fördern.

Wasser ist eine begrenzte Ressource. Trinkwasser in ausreichender Qualität und Menge stellt weltweit die wichtigste Lebensgrundlage des Menschen dar. Mit energieeffizienten Förderanlagen und dem Einsatz optimierter Aufbereitungstechniken schaffen wir die Basis für eine gesicherte Trinkwasserversorgung der Bevölkerung – sei es aus Brunnen-, aus Oberflächen- oder aus Meerwasser. Neben klassischen Aufbereitungstechniken erarbeiten und entwickeln wir Konzepte für Aufbereitungen auf Basis von Membrantechnologien wie Ultrafiltration und Umkehrosmoseanwendungen.

AOP Aufbereitung Bad Fischau Brunn

Im Rahmen des Forschungsprojekts KLEIN AOP der TU Wien wurde die AOP Aufbereitungsanlage nach dem AOP Prozess (Advanced Oxidation mit Ozon und Wasserstoffperoxid) mit einer Kapazität von 20 l/s errichtet. Die Anlage dient der wirksamen Reduktion von organischen Schadstoffen (konkret Tetrachlorethen) im Trinkwasser. Die Hauptkomponenten der Aufbereitung (Ozongenerator, Kompressor, H2O2-Dosierung, Steuerung und Messtechnik) sind in einem 20 Fuß Container untergebracht. Mit der Anlage konnte nachgewiesen werden, dass das AOP Verfahren auch für kleine Versorgungseinheiten mit diskontinuierlichem Betrieb eine gut funktionierende Aufbereitungstechnik darstellt.

AOP Aufbereitung Bad Fischau Brunn

Trinkwasseraufbereitungsanlage Güttenbach

Aufbereitungsanlage zur Entfernung der über den Grenzwerten liegenden Inhaltsstoffe von Eisen, Mangan und Ammonium aus dem Trinkwasser, Einstellung des Kalk-Kohlensäure-Gleichgewichtes und Desinfektion des Wassers mittels UV-Technologie. Die Anlage ist zweistraßig ausgeführt und hat eine Gesamtkapazität von 20 l/s. Der Lieferumfang umfasste die gesamte maschinelle Ausrüstung sowie die EMSR-technische Ausstattung der Aufbereitungsanlage.

Trinkwasseraufbereitungsanlage Güttenbach

Trinkwasseraufbereitungsanlage Gänserndorf

In der dreistrassigen Aufbereitungsanlage wird der Eisen- und Mangangehalt des Trinkwassers in einer Stufe bis unter den zulässigen Indikatorwert reduziert. Über einen zusätzlichen Aktivkohlefilter wird Atrazin aus dem Wasser entfernt. Die Kapazität der Anlage beträgt 3 x 15 l/s. Der Leistungsumfang umfasste die gesamte maschinelle Ausrüstung sowie die mess- und steuerungstechnische Ausstattung der Aufbereitungsanlage.

Trinkwasseraufbereitungsanlage Gänserndorf

Uranentfernungsanlage Retz

Bereits im Jahr 2004 wurde die Aufbereitungsanlage Retz (Eisen- und Manganentfernung, Aktivkohlefilter zur Entfernung von Pestiziden) errichtet. Bei Wasseruntersuchungen wurden geogen bedingte stark erhöhte Urangehalte im Wasser festgestellt. 2010 wurde die Aufbereitung deshalb um einen Filter mit hochselektivem Ionenaustauscherharz erweitert, durch den die Urangehalte deutlich unter den empfohlenen Grenzwert der WHO reduziert werden. Die Anlage mit einer Kapazität von 1x15 l/s und 1x7 l/s ist die erste ihrer Art die in Österreich errichtet wurde.

Uranentfernungsanlage Retz

Altlast W14 Gaswerk Simmering

Im Rahmen der hydraulischen Sicherungsmaßnahme wurden Sperrbrunnen und Versickerungsbrunnen errichtet. Das geförderte Wasser wird in hoch und gering belastetes Wasser betrennt und über die GW-Aufbereitung geführt. Diese besteht aus Vorbelüftungs- und Sedimentationsbecken, Biofiltern, Mehrschichtfiltern und Aktivkohlefiltern. Die Anlage weist eine Kapazität von 2x15 l/s auf. Errichtet wurden die gesamte maschinelle und EMSR-technische Ausrüstung der WAB.

Altlast W14 Gaswerk Simmering

Trinkwasseraufbereitungsanlage Wöllersdorf-Steinabrückl

Errichtung einer Trinkwasseraufbereitungsanlage zur Atrazinentfernung mittels Aktivkohle Im Rahmen des Auftrages wurde das verfahrentechnische Konzept festgelegt und die Detailplanung  durchgeführt. Der Lieferumfang umfasste die gesamte maschinelle Ausrüstung und die mess- und steuerungstechnische Ausstattung der Aufbereitungsanlage, die Inbetriebnahme und den Nachweis der Garantiewerte während des Probebetriebs.

Trinkwasseraufbereitungsanlage Wöllersdorf-Steinabrückl

WVA Radstadt

Die Stadtgemeinde Radstadt versorgt mit der neu errichteten Entsäuerungsanlage ca. 4800 Einwohner bei einer Aufbereitungskapazität von 100 m³/h. Eine weitere erschlossene Quelle wird mittels Drucksteigerungsanlage auf den Hochbehälter gepumpt. Zudem wird die Bergquelle zur Stromerzeugung über eine Turbine geführt. Es wurde die maschinelle Ausrüstung, sowie die EMSR-Technik geliefert und installiert.

WVA Radstadt

Trinkwasseraufbereitungsanlage Poysdorf

Die neu errichtete Aufbereitungsanlage dient zur Enteisenung und Entmanganung des Brunnenwassers. Mit einer Gesamtanlagenleistung von 50 l/s wird die Versorgung von Poysdorf sowie der benachbarten Katastralgemeinden sichergestellt. Die Aufbereitungsanlage wurde maschinell sowie mess- und regeltechnisch neu gebaut. Zudem erfolgte eine Modernisierung der elektrotechnischen Anlagen in den Pumpstationen und Hochbehältern.

Trinkwasseraufbereitungsanlage Poysdorf

Wasserwerk Donauinsel Nord

Für die Stadt Wien wurde am Standort Donauinsel eine mehrstufige Desinfektionsanlage mittels UV-Strahlung und Chlordioxiddosierung errichtet. Die Anlage weist eine Gesamtkapazität von 500 l/s auf. Es wurde sowohl die maschinelle als auch elektrotechnische Ausrüstung geliefert und in Betrieb genommen.

Wasserwerk Donauinsel Nord

WVA Weiz

Das Rohwasser für die Versorgung der Stadtgemeinde Weiz stammt aus einer Karstquelle und hat nach stärkeren Regenereignissen Trübungswerte >100NTU. Mit Hilfe einer modernen Ultrafiltrationsanlage wird das Wasser gereinigt und mittels UV-Strahlung desinfiziert, bevor es an die Konsumenten abgegeben wird Das ausgeführte Verfahren weist eine hohe Effizienz bei stark schwankenden und teilweise sehr hohen Trübungswerten auf.

WVA Weiz

Naturfilteranlage Zwentendorf

Die EVN Wasser GmbH errichtet in Zwentendorf eine Wasseraufbereitungsanlage zur Härtereduktion. Die 4-straßige Anlage mit einer Kapazität von 120 l/s besteht aus einer Membranfiltrationsanlage und einer Entsäuerung. Als Vorsichtsmaßnahme wird der Bypass-Teilstrom über eine Aktivkohleanlage geführt. Der Leistungsumfang umfasste die gesamte maschinelle Ausrüstung sowie die mess- und steuerungstechnische Ausstattung der Aufbereitungsanlage.

Naturfilteranlage Zwentendorf

AQUA • MODULE

Container-Trinkwasser-Kompaktanlagen

 

Trinkwasser bedarfsgerecht.

 

Kompakte, zuverlässige Aufbereitungsanlagen sind in vielen Ländern und abgelegenen Gebieten eine lebenswichtige Notwendigkeit. Der Betrieb der Anlagen wird oft - unabhängig von der lokalen Infrastruktur - durch extreme Klimabedingungen auf eine harte Probe gestellt. Um solchen Anforderungen sowie einem breiten Problemspektrum in der Wasseraufbereitung gerecht zu werden, hat GWT das Aqua-Module-System entwickelt: Modulare Einheiten von kompakten Anlagen ermöglichen die individuelle Kombination je nach Beschaffenheit des Wassers und Größe der Kommune - vom kleinen Dorf bis zu mittleren Städten.

AQUA • MODULE

Nach jahrzehnter langer Erfahrung bei der Installation, Inbetriebnahme und Wartung von UV-Anlagen unterschiedlichster Hersteller hat die GWT GmbH im Jahre 2007 den Vertrieb von UV-Desinfektionsanlagen des Fabrikats LIT auf dem österreichischen Markt übernommen. LIT zählt zu den größten Produzenten von UV-Anlagen weltweit und hat maßgebend zur Entwicklung der UV-Technologie beigetragen.

 

Die UV-Anlagen in einem Betriebsbereich von 1 – 600 m3/h sind nach ÖNORM M 5873 geprüft und verfügen alle über ein entsprechendes ÖVGW-Zerifikat. Die UV-Anlagen sind mit hocheffizienten Strahlern mit einer Nutzungsdauer von bis zu 12.000 Betriebsstunden ausgestattet.

 

Neben dem Einsatz in Trinkwasserversorgungsanlagen befinden sich unsere UV-Anlagen in Industrieanlagen mit kundenspezifischen Anforderungen, Reinstwasserdesinfektionsanlagen, Brauchwassersystemen und Beschneiungsanlagen im Einsatz. Auch im Bereich der Abwassertechnik verfügt LIT über eine breite Produktpalette von offenen UV-Systemen. Damit wird eine verlässliche Desinfektion des Kläranlagenablaufes gewährleistet

 

Zusätzlich zur Lieferung und Inbetriebnahme der UV-Desinfektionsanlagen bieten wir unseren Kunden:

  • Planung und Erstellung des gesamten Anlagenkonzeptes
  • Unterstützung bei behördlichen Angelegenheiten
  • Maschinelle und elektrotechnische Montage der UV-Anlage inkl. Einbindung in die Rohrleitungen
  • Inbetriebsetzung der Anlage
  • Wartung und Servicetätigkeiten

 

ÖVGW-Zertifikate

LIT Europe Website

ÖVGW Website

UV-Desinfektionsanalgen